Europameisterschaft 2016 Gruppe E

Europameisterschaft 2016 Gruppe E

Fußball Europameisterschaft 2016 in Frankreich Gruppe E

Europameisterschaft 2016 Gruppe E

Die Europameisterschaft 2016 wird sich in das Gedächtnis einbrennen, als diejenige EM welche zwei Todesgruppen hatte. Außer Gruppe D wird Gruppe E auch als solches bezeichnet und wird bestimmt bis zu dem letzen Moment interessant sein und uns Zuschauer fesseln können. Diese Gruppe beinhaltet den Favoriten Belgien und Italien aber auch Mannschaften wie Schweden und Irland, die bestimmt für einige Überraschung bei dieser Europameisterschaft sorgen werden.

Europameisterschaft 2016 Gruppe E – Belgien geht als Favorit ins Turnier

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte, geht Belgien als ein großer Favorit in ein Turnier. Nachdem sie zur Weltmeisterschaft in 2014 eine Mannschaft ohne jegliche Erfahrung hatten, sieht es heute viel besser aus und Belgien kann leicht bis zum Finale stürmen. Belgien qualifizierte sich durch die Gruppe B als erste und zwar vor Wales, Bosnien und Herzegowina und Israel unter anderen. Belgien weißt, dass sie unter riesigen Drück stehen und manche sehen diese Mannschaft schon mindestens im Halbfinale. Ohne Kompany in der Abwehr sieht diese erstarke Mannschaft ganz anders aus und wir werden noch sehen, was sie in Frankreich machen können.

Europameisterschaft 2016 Gruppe E – Italien

Italien was nie ein klarer Favorit für die Meisterschaft aber trotzdem haben sie vier Weltmeisterschaftstitel und einen EM Titel. Italien geht in die EURO 2016 als der Finalist von 2012, als sie gegen Spanien im Finale verloren. Italien qualifizierte sich ohne große Probleme durch die Gruppe mit Kroatien und Norwegen und zwar als erster. Unter Antonio Conte, der seit Juli der neue Chelsea Trainer sein wird, war Italien ziemlich gut. Die Mannschaft sieht aber sehr divergent aus. Die Abwehrpositionen sind zwar gut, aber das Mittelfeld und der Angriff hat sehr schwache Spieler, wenn wir das Team mit der 2012er-Finale Mannschaft vergleichen. Aber die Geschichte hat uns gelernt, dass wir die Azzuri nie abschreiben sollten.

Europameisterschaft 2016 Gruppe E – Irland

Irland wird zum dritten Mal bei der Europameisterschaft teilnehmen. 2012 haben sie enttäuscht und keinen einzigen Punkt geholt. Diesmal glaubt Irland an ein besseres Resultat. Sie qualifizierten sich durch das Playoff, als sie Bosnien und Herzegowina besiegten. In der Gruppe waren sie dritter, hinter Deutschland und Polen. Irland hat eine disziplinierte Mannschaft die sich noch immer auf ihren besten Spieler der letzten Jahrzenten Robbie Keane verlässt. Die meisten Spieler von Irland spielen zwar in England aber das sind nicht Liverpool, Chelsea, Manchester City und solche Top-Mannschaften. Irlandspieler sind nicht ersetzbar in Stoke City, Southampton, Everton usw. Irland wird als krasser Aussenseiter sicherlich für eine Überraschung in dieser Gruppe sorgen.

Europameisterschaft 2016 Gruppe E – Schweden

Schweden, zusammen mit Zlatan Ibrahimovic, gilt als eine Mannschaft die sich nur auf einen Spieler verlassen kann. Der 35-Jahre alte Schwede spielt noch immer auf einem sehr hohen Niveau und kann die EURO 2016 bestimmt beeinflussen. Schweden qualifizierte sich durch die Playoffs, wo sie den Nachbarn Dänemark besiegten. In dem Qualifikationsprozess war Schweden dritter, hinter Russland und Österreich. Alles beginnt und endet in Schweden mit Zlatan Ibrahimovic und der Erfolg von Schweden auf der EURO 2016 ist ganz von ihm abhängig. Bei PSG (Paris St. Germain) hatte er eine gute Saison gehabt. Zlatan Ibrahimovic glaubt fest an den Sieg, aber falls Schweden nicht in der Endrunde ankommt, werden sie sich bestimmt früh von dem Turnier verabschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *