Fehler beim erstmaligen Hauskauf welche Sie vermeiden sollten

Der Kauf des ersten Eigenheims ist mit vielen großen Entscheidungen verbunden, und das kann ebenso beängstigend wie aufregend sein. Es ist leicht, im Strudel des Hauskaufs mitgerissen zu werden und Fehler zu machen, die später beim Käufer Reue hervorrufen können. Wenn dies Ihr erstes Mal als Hauskäufer ist oder es viele Jahre her ist, dass Sie das letzte Mal ein Haus gekauft haben, dann ist Wissen Macht. Neben dem Wissen, welche Probleme Sie vermeiden sollten, ist es wichtig, von den Immobilien Profis Tipps für den ersten Hauskauf zu sammeln, damit Sie wissen, was Sie erwartet und welche Fragen Sie stellen müssen.

Hauptfehler der erstmaligen Hauskäufer

Hier sind 14 häufige Fehler von Hauskäufern, die zum ersten Mal ein Haus kaufen, zusammen mit Tipps, wie sie vermieden werden können:

 

Mit nur einem Kreditgeber sprechen.

Suchen nach einem Eigenheim, bevor Sie eine Hypothek beantragen.

Mehr Haus kaufen, als Sie sich leisten können.

Ihre Ersparnisse aufbrauchen.

Nachlässig mit Krediten umgehen.

Sich auf das Haus in der Nachbarschaft fixieren.

Entscheidungen auf der Grundlage von Emotionen treffen.

Fehlkalkulation beim Eigenanteil

Warten auf das ‚Einhorn‘.

Fehlberechnung der versteckten Kosten von Wohneigentum.

Keine Verhandlungen über einen Hauskäufer-Rabatt.

 

Mit nur einem Kreditgeber sprechen

Dieser Fehler hier ist ein ganz Großer und weitreichender. Erstkäufer erhalten möglicherweise eine Hypothek vom ersten (und einzigen) Kreditgeber oder der Hausbank, mit der sie sprechen, wodurch Tausende von Euro verloren gehen könnten.

Ein guter Hypothenkreditsachbearbeiter kann sich Ihre Situation anschauen und mögliche Hindernisse diagnostizieren, um Ihnen ein klares Bild von Ihren Optionen für den Hauskauf zu vermitteln.

Wie sich das auf Sie auswirkt: Je mehr Sie sich umsehen, desto besser ist die Vergleichsbasis, die Sie haben, um sicherzustellen, dass Sie ein gutes Angebot und die niedrigsten Raten erhalten.

Was Sie stattdessen tun sollten: Holen Sie ihre Angebote bei mindestens drei verschiedenen Kreditgebern sowie bei einem Hypothekenmakler ein. Vergleichen Sie Raten, Kreditgebergebühren und Darlehensbedingungen. Lassen Sie den Kundenservice und die Reaktionsfähigkeit des Kreditgebers nicht außer Acht; beide spielen eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, dass der Hypothekengenehmigungsprozess reibungslos abläuft. Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *