Intelligente Zugangskontrolle

Unabhängige fortgeschrittene Sicherheitssysteme sind schon seit langem auf dem Markt erhältlich. In dieser Zeit wurde eine breite Palette von Produkten geschaffen, um den verschiedenen Zugangskontrollanwendungen gerecht zu werden. Im Einstiegsbereich des Marktes werden in der Regel einfache, einfach codierte mechanische Schlösser verwendet, um den Zugang zu begrenzen.

Nach und nach werden diese durch elektronische Elemente ersetzt, die die Schwerpunkte der Programmierung vorangetrieben haben, so dass sie als Kontrast zu den kostspieligeren arrangierten Rahmenwerken eingesetzt werden können.

Die wichtigste Triebfeder für den Aufstieg in der Allgegenwart computergesteuerter Schlösser ist der unbestreitbare Verzicht auf die Notwendigkeit, Schlüssel zu benutzen und, umso wichtiger, sie zu überwachen.

Das Ersetzen eines Schlüssels ist jedoch keine wirkliche Rückgewinnung der Sicherheit

Die Schlüsselverwaltung ist ein bemerkenswerter Gedanke in jedem riesigen Gebäude- oder Bürokomplex, da Schlüssel regelmäßig verloren gehen oder gestohlen werden.

Das bloße Ersetzen eines Schlüssels ist jedoch keine wirkliche Rückgewinnung der Kontrolle des Schlosses.

Dazu sollte ein weiterer Schlüsselzylinder und eine weitere Schlüsselnummer eingebaut werden – was bei ständigem Schlüsselverlust ein außerordentlich exorbitantes und mühsames Verfahren sein kann.

Wenn der Code auf einem elektronischen, computergesteuerten Schloss ausgetauscht wird, kann er durch Korrelation am Eingang in Sekundenschnelle geändert werden. Aus diesem Grund haben die Einsatzmöglichkeiten von unabhängig voneinander entwickelten Schlössern erheblich zugenommen. Für weitere Informationen hier Klicken

Elektronische fortschrittliche Schließanlagen zur Zugangskontrolle

Gewöhnlich wechselten die Leiter von Ämtern oder Behörden zu kostspieligen kartenbasierten Zugangskontrollrahmen, wenn sie eine Schließanlage mit fortgeschrittenen Highlights benötigten. Dennoch haben sich die batteriebetriebenen, computergesteuerten Schlösser nach und nach als fähig erwiesen.

So ist es zum Beispiel denkbar, einen elektronisch gesteuerte Schließanlage an das Alarmsystem eines Gebäudes anzuschließen. Dadurch wird das Schloss natürlich freigegeben, so dass der Eingang im Krisenfall ohne den Code geöffnet werden kann.

Elektronische fortschrittliche Schlösser können ebenfalls mit einer Auslöseverriegelung verbunden werden, um dem Personal zu ermöglichen, einen Gast einzuschleusen. Diese Komponente kann in einer Bürogemeinschaft hilfreich sein, die ein Funksystem am vorderen Eingang verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *