blood moon

So finden Sie Alternativen, welche kein Gesundheitsrisiko für Dampfer darstellen

Die Frage, ob Vaping sicher ist oder nicht, hat sich in letzter Zeit neu gestellt. Zahlreiche Studien bestätigen, dass es keine signifikanten kurz- oder langfristigen Gesundheitsrisiken gibt, die mit dem Gebrauch von E-Zigaretten in Verbindung gebracht werden können. Auch die öffentliche Wahrnehmung ändert sich langsam – im Jahr 2015 antworteten fast 37 % der Befragten in den USA, dass das Dampfen eine sicherere Alternative zum Rauchen ist, was eine deutliche Verbesserung gegenüber 2011 ist, als dieser Prozentsatz nur 11,5 % betrug.

blood moon

Was Sie über das Dampfen wissen müssen

 

Dennoch trüben irreführende Forschungsergebnisse und reißerische Schlagzeilen den Eindruck, dass das Rauchen von E-Zigaretten nicht so sicher ist, wie die Befürworter der Schadensbegrenzung es darstellen.

Es ist nicht schwer zu erkennen, wie diese Art der Berichterstattung die öffentliche Meinung beeinflussen und Barrieren für Menschen schaffen kann, die am meisten davon profitieren könnten, wenn sie sich für den Umstieg auf elektronische Zigaretten entscheiden.

Obwohl diese bombastischen Schlagzeilen in den letzten paar Monaten abzuflauen scheinen, haben sie im Laufe des Jahres echten Schaden angerichtet. Sie haben die Leute dazu gebracht, die Sicherheit des Dampfens in Frage zu stellen und haben diese kleine lästige Frage in jedermanns Kopf gepflanzt: „Ist das Dampfen sicher genug für mich, um es zu probieren?

Das neue Blood Moon Aroma steht bei German Flavours bereit, jetzt zugreifen und mal testen!

 

Was haben Wissenschaftler über die Sicherheit von Vaping zu sagen?

 

Die kurze Antwort?

Dampfen ist relativ sicher, zumindest kurzfristig, was in den letzten Jahren durch zahlreiche Studien bestätigt wurde. Tatsächlich hat die Cochrane Library, eine Non-Profit-Organisation, die sich mit verlässlichen Studien befasst, im Jahr 2016 ihren E-Zigaretten-Report veröffentlicht, der zu dem Schluss kommt, dass es keine nennenswerten kurzfristigen schädlichen Auswirkungen im Zusammenhang mit dem Dampfen gibt.

Was die langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen des Dampfens betrifft, so liegen nun die Ergebnisse der ersten Studien vor, die diese untersuchen sollen. Die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten, 3,5 Jahre dauernden Studie kamen zu dem Schluss, dass es unwahrscheinlich ist, dass das Dampfen dem menschlichen Körper signifikanten Schaden zufügt – es wurden keine Schäden an Lunge, Herz oder anderen Organen gefunden, selbst bei Testpersonen, die stark gedampft haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *