Forstseilwinde mit Funk

Forstseilwinde mit Funk

Forstseilwinden und Getriebewinden sind die Flaggschiffe unter unseren Forstmaschinen. Darunter befinden sich die technisch vollendeten Getriebewinden Profi, die für den professionellen vorgesehen sind. In den Kategorien Premium und Standard sind hydraulische Seilwinden zu finden wie auch mechanische.

Forstseilwinde mit Funk

Ihren Einsatz finden Forstseilwinden bei der Holzrückung sowie beim Fällen von Bäumen. Die zu bearbeitende Waldfläche bestimmt dabei, welche Windenausstattung benötigt wird. Kupplungs- und Bremselemente können mit der Hand (mechanisch), hydraulisch oder elektrohydraulisch erfolgen. Mechanische und elektrohydraulische Winden können vom Fahrersitz aus als auch von außerhalb des Fahrzeugs bedient werden. Welche Antriebsausstattung Sie benötigen, hängt von der Größe der zu bearbeitenden Fläche ab.

Beim Einsatz einer Forstseilwinde mit Funk wird eine elektrohydraulische Betätigung vorausgesetzt. Zudem bieten die funkgesteuerten Winden ein hohes Maß an Sicherheit, da sie von einem entfernten Standort aus bedient werden können.

Effektiveres Arbeiten durch eine Seilwinde mit Funk

Wenn Sie eine Forstseilwinde mit Funk einsetzen, entfallen viele Wege, die bei mechanischen Seilwinden zwischen der Last und dem Traktor überbrückt werden müssen. Dadurch wird die Arbeitsleistung gesteigert. Zudem wird die Sicherheit bei den Arbeiten deutlich erhöht, da kein Arbeitender mehr direkt neben der Maschine stehen muss.

Insbesondere bei längeren Seilwinden gestaltet sich der Arbeitsprozess mit einer Funkverbindung wesentlich ökonomischer.

Heute lassen sich auch viele der handelsüblichen hydraulischen Seilwinden mit Funktechnik nachrüsten.

Schätzungsweise kann mit einer Forstseilwinde mit Funk die Produktivität Ihrer Arbeiten um bis zu 30 Prozent gesteigert werden. Damit rechnet sich eine Anschaffung bereits ab ca. 30 Betriebsstunden pro Jahr. Mit Blick auf die Sicherheit beim Arbeitsprozess rechnet sie sich allerdings ab der ersten Minute.

Erhöhter Sicherheitsaspekt

Wenn Sie schon einmal mit einer Forstseilwinde gearbeitet haben, wissen Sie, dass die Arbeit anspruchsvoll ist und auch Gefahren birgt. Ihnen wird ein hohes Maß an Konzentration und Aufmerksamkeit abverlangt, um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten. Nicht ohne Grund sind bei diesen Arbeiten die Unfallverhütungsvorschriften einzuhalten.

Gerade bei feuchtem und nassem Wetter kann es schnell zu ungewollten Unfällen kommen, da Baumstämme abrutschen, man selbst den Halt verliert oder ausrutscht. Da ist es besser, wenn man Abstand halten und den Arbeitsprozess aus einer gesicherten Distanz beobachten kann.

Mechanisch, hydraulisch oder elektrohydraulisch?

Die Ausstattung der Winde steht weniger im Kontext des Traktors als vielmehr mit der Größe der zu bearbeitenden Waldfläche. Möchten Sie eine Waldfläche von bis zu 5 ha bearbeiten, können Sie auf eine kostengünstige mechanische Lösung zurückgreifen. Erst wenn Sie eine größere Fläche bearbeiten möchten, sollten Sie über eine hydraulisch oder elektrohydraulische Winde nachdenken.

Möchten Sie eine Funksteuerung verwenden, ist eine elektrohydraulische Betätigung Voraussetzung. Es gibt viele Gründe, die für eine Funksteuerung sprechen. Hauptgrund ist sicherlich die Arbeitserleichterung bei der alleinigen Arbeit. Zudem können Sie bei einer Forstseilwinde mit Funk auch sicherer arbeiten, da Sie mehr Abstand zur Winde halten und somit außerhalb der Gefahrenzone agieren können.

Forstseilwinden erleichtern die Arbeit beim Holzrücken oder dem Fällen von Bäumen. Ansonsten erhöhen Sie die Sicherheit bei den Arbeitsprozessen – gerade bei einer Forstseilwinde mit Funk.

Wenn Sie eine Beratung wünschen, sind unsere Expertinnen jederzeit für Sie da. Füllen Sie einfach das Formular aus und wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *